Passionsblumen mit essbaren Früchten





Von den über 600 Passifloraarten bilden zahlreiche Arten Früchte mit essbarem Fruchtfleisch (Arillus). Wobei essbar ein weiter Begriff ist und von "absolut köstlich" über "fade" bis "eklig" reicht. Auch kann die Fruchtqualität innerhalb einer Art sehr unterschiedlich sein. So können beispielsweise Früchte an unterschiedlichen Passiflora incarnata Pflanzen fast 100g schwer sein, mit gelben Früchten und köstlichem Fruchtfleisch und andere können klein, bleich und nicht sehr schmackhaft sein. Im Prinzip das gleiche wie bei unterschiedlichen Äpfeln oder Tomaten. Auch können Personen unterschiedlich auf die Früchte reagieren. Grundsätzlich sollte man nur ganz reife Früchte essen, da unreife Frücht auch bei essbaren Arten giftig sein können. Reife Früchte fallen meist von selbst herunter und haben oft eine andere Farbe als unreife Früchte.
Jeder sollte sehr vorsichtig beim Testen sein und ist selbst für seine Gesundheit verantwortlich. Ich übernehme keinerlei Verantwortung bei eventuellen Vergiftungen.

Damit Passifloras Früchte bilden müssen verschiedene Bedingungen erfüllt sein. So ist es zumbeispiel sehr schwer Arten wie Passiflora ligularis überhaupt in Europa zum Blühen zu bringen. Wenn die Pflanze dann blüht, muss sie auch bestäubt werden. Viele Arten müssen Fremdbestäubt werden, somit braucht man eine zweite andere Pflanze welche gleichzeitig blüht zur Fruchtbildung. (Bekannte Ausnahmen sind hier zum Beispiel Passiflora edulis, Passiflora foetida oder Passiflora arida). Oft fehlen dann die geeigneten Bestäuber. So werden viele Tacsonias in Südamerika von Kolibris bestäubt. Hier kann man dann von Hand nachhelfen. Dann heißt es Gedult haben. Kleine Früchte wie bei Passiflora foetida können unter guten Bedingungen in 3 Wochen reif sein, andere Arten können mehr als ein Jahr bis zur Reife brauchen.




Nachfolgend kommt nun eine Liste mit allen Arten, welche essbare Früchte bilden. Die Arten werden in Alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Arten welche für ihre Früchte angebaut werden oder als sehr wohlschmeckend bekannt sind, sind fett hinterlegt. Bei Arten, welche evtuell giftig sein können sind rot hinterlegt.

Die Quelle zur Essbarkeit wird als Zahl in Klammern angegeben. Falls es mündliche Berichte über essbare Früchte gibt, jedoch keine Schriftliche Quelle, so wird hier (???) angegeben.


actinia (6)
adulteria (???)
alata (2,3,4 etc.)
ambigua (1,4,5, etc.)
amethystina (3,5) Die wilde Frucht wird manchmal gesammelt und gegessen, ist jedoch nicht sehr schmackhaft
ampullacea (1,7,12, etc.)
antioquiensis (1,2,3, etc.) Wird manchmal auch als Passiflora van–volxemii genannt.
arida (15)
auriculata (9,17)
bahiensis (3,9,17,etc.)
biflora (4) Bei dieser Pflanze werden die jungen Blätter und Triebe gegessen
bogotensis (2,3)
bryonioides (13)
caerulea (3,4,7, etc.)
capsularis (3)
ciliata (15)
cincinnata (3,5,18)
cinnabarina (14)
coccinea (2,3,4, etc.)
colimensis (13)
coriacea (???)
cumbalensis (1,3,4, etc.)
edulis (1,2,3, etc.) Es gibt hierbei die beiden bekannten Formen: "f.flavicarpa" und "f. edulis"
eichleriana (5) Unangenehmer Knoblauchgeschmack
elegans (???)
farneyi (???)
faleiroi (???)
filamentosa (2,3)
foetida (2,3,4, etc.)
galbana (5)
gibertii (5)
glandulosa (3)
gracilis (4,8)
herbertiana (6,12)
incarnata (2,3,4, etc.)
karwinskii (13)
laurifolia (1,2,3, etc.)
ligularis (1,2,3, etc.)
loefgrenii (5)
macrocarpa (2,4) Der heutige korrekte Name ist Passiflora quadrangularis var. Macrocarpa
maliformis (1,2,3, etc.)
mandonii (1,2,3, etc.) Manchmal auch als "mandoni" angegeben.
manicata (2,3,4, etc.)
membranacea (2,3,6, etc.)
miniata (???)
mixta (1,2,3, etc.)
mollissima (1,2,3, etc.) Manchmal wird auch das Synonym verwendet: Passiflora tripartita var. mollissima
mooreana (3)
mucronata (5)
nigradenia (2,3)
nitida (2,3,4, etc.)
organensis (3,7)
pendens (13)
pentaschista (15) Manchmal wird auch das Synonym verwendet: Passiflora arida var. pentaschista
picturata (5)
pinnatistipula (1,2,3, etc.)
platyloba (2,3,6, etc.)
podadenia (13)
popenovii (1,2,3, etc.)
poslae (19)
psilantha (2,3)
quadrangularis (1,2,3, etc.)
quadriglandulosa (9,17)
quercetorum (13)
quindiensis (16) Sehr wenig Fruchtfleisch mit wenig Geschmack
riparia (2,3,4, etc.)
rubra (3,12)
schlimiana (1)
seemannii (2,3,4, etc.)
serratifolia (2,3)
serratodigitata (2,3,4, etc.)
serrulata (1)
setacea ( 5)
sicyoides (13)
sidifolia (17)
spectabilis (3)
subpeltata (2,3)
tarminiana (4,7,)
tenuifila (5)
tetrandra (11)
tholozanii (9,17)
tolimana (2,3)
tricuspis (18)
triloba (3)
tripartita (1,2,3, etc.)
trisecta (10,12)
tucumanensis
umbilicata Locosti (3,6)
vespertilio (2,3,4, etc.)
villosa (3)
vitifolia (2,3,4, etc.)
warmingii (3,12)
x colvilli (6)
x exonensis (6,12)
sublanceolata (15)
vesicaria (15)
urbaniana (15)




Quellenangaben:

1 "Lost Crops of the Incas: Little-Known Plants of the Andes
with Promise for Worldwide Cultivation (1989)"
2 Martin, F., & Nakasone, H. (1970). The Edible Species of Passiflora. Economic Botany, 24(3), 333-343.
3 Fouqué, Espèces fruitières d'Amérique tropicale (1972)
4 Hanelt, P. & Institute of Plant Genetics and Crop Plant Research 2001: Mansfeld's Encyclopedia of Agricultural and Horticultural Crops
5 Brazilian Fruits and Cultivated Exotics; Lorenzi. H.; Bacher. L.; Lacerda. M.; Sartori. S.; 2000
6 Passion Flowers, Vanderplank. J., 1991
7 Cornucopia II, Facciola. S., 1998
8 Plant Resources of Southeast Asia; http://proseanet.org/
9 Esashika, D.A., Faleiro, F.G., & Junqueira, N. (2018). Phenology of the production of flowers and fruits of wild and hybrid species of the genus Passiflora. Revista Brasileira De Fruticultura, 40.
10 Castañeda, R. (2019). Ethnobotany of passion flowers (Passiflora) in the Andean province of Angaraes (Huancavelica, Perú). Latin American and Caribbean Bulletin of Medicinal and Aromatic Plants, 18, 27-41.
11 Crowe. A. Native Edible Plants of New Zealand. Hodder and Stoughton. 1990
12 https://hort.purdue.edu/newcrop/nexus/P ... p_nex.html
13 Revision of Passiflora Subgenus Decaloba Section Pseudodysosmia (Passifloraceae); MacDougal J.M.; Systematic Botany Monographs, Vol 41 pp 1 - 146, 1994
14 Australian Native Plants Society http://anpsa.org.au/index.html
15 A REVISION OF PASSIFLORA SECTION DYSOSMIA; Passifloraceae; John Vanderplank 2014
16 Manejo integrado del cultivo de la curuba. Holm - Nielsen & Jorgensen
17 https://doi.org/10.1590/0100-29452018188
18 Guía de Frutos Silvestres Comestibles de la Chiquitania (Diego Javier Coimbra Molina)
19 https://doi.org/10.1111/j.1467-8748.2008.00625.x
20 "PASIFLORAS - especies cultivadas en el mundo, Brasilia 2020"